Naturschutz mit der Kettensäge


Schmuckbild

Aktiv sein im Waldnaturschutz! Die neue Broschüre „Naturschutz mit der Kettensäge“ der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftsplanung gibt praktische Tipps, wie wichtige Strukturen und Lebensräume im Wirtschaftswald aktiv angelegt werden können.

Unsere Wälder sind oftmals sehr jung und noch arm an wichtigen Strukturen, wie Alt- und Biotopbäume oder Totholz. Genau hier lebt aber unsere größte Artenvielfalt im Wald.

Die Broschüre „Naturschutz mit der Kettensäge“ beginnt deshalb damit, zunächst Strukturen zu erkennen, die in der Natur von sich aus entstehen und die sich im Laufe der Zeit zu wertvollen Lebensräumen entwickeln können. Dadurch bekommt man ein Gefühl, wo man die Natur am besten selber agieren lässt. Wie entsteht eine Mulmhöhle, wo sich seltene Arten ansiedeln können oder wie erkennt man einen Struktur, die einmal sich zu einem Biotopbaum entwickeln wird? Es geht darum, aktiv solche Entwicklungen zu fördern oder sogar gezielt mit der Motorsäge anzuregen. Mit wenigen Bäumen auf einen Hektar können so erstaunliche Erfolge für den Naturschutz erreicht werden.

Die Broschüre gibt neben Hintergrundinformationen vor allem praktische Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Wo setze ich die Motorsäge an, um eine Schlitzhöhle oder eine Baumhöhle zu schaffen? Wie und wo kann ich einen Hochstumpf stehen lassen? Neben den Kosten, werden Arbeitssicherheit und Verkehrssicherheit beschrieben.

Das Autorteam ist eine Mischung aus Wissenschaftlern, Waldbesitzern und Waldbewirtschaftern, die alle ein Ziel vor Augen haben: Unsere Wälder für seltene Arten attraktiver zu machen und gleichzeitig den Wirtschaftswald zu halten. „Die Natur schafft die Lebensräume am besten alleine, aber vielleicht nicht immer dort, wo es dem Menschen passt“, so Dr. Wolfram Adelmann, der ANL und Leiter des Autorenteams, „wir helfen hier ein wenig nach, um Bewirtschaftung und Naturschutz auf einer Fläche in der Praxis zu ermöglichen“.

Bestellen Sie die Broschüre unter

www.bestellen.bayern.de/shoplink/anl_nat_0056.htm






Blick in die Broschüre





Auszüge aus der Broschüre


DIN A3 Seite zum Download

pfeile Infoseite "Lebensspender Totholz"
(Symbol für ein barrierearmes pdf. 7,5 MB)




DIN A3 Seite zum Download

pfeile Merkblatt "Künstliche Baumhöhlen ohne Deckel"
(Symbol für ein barrierearmes pdf. 3 MB)

Ansprechpartner an der ANL

Dr. Wolfram Adelmann
Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL)
Fachbereich 3: Angewandte Forschung und internationale Zusammenarbeit
Seethalerstraße 6
83410 Laufen
Telefon +49 8682 8963-55
E-Mailadresse.


nach oben